Diese Website verwendet Cookies.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

 Benutzername oder das Passwort inkorrekt LS-WTGL/R1-V3 Linkstation Pro

(Beitrag vom 30.03.2010 korrigiert am 03.06.2010)

Die Linkstation Pro kann nicht mehr mit dem Administratorzugang über das Webinterface bedient werden.

Angezeigte Fehlermeldung beim Login: "Entweder der Benutzername oder das Passwort ist inkorrekt".

Ich bin mir absolut sicher, daß ich das Passwort richtig eingebe. Auch das Setzen in den sogenannten EM-Modus funktioniert nicht.
Diverse Postings im Buffalo-Forum, immer die selben Empfehlungen. "Ausschalten, Herunterfahren, Funktionstaste drücken und auf ON - LS blinkt blau - Funktionstaste loslassen und erneut gedrückt - LS Startet." Ansicht im NAS-Navigator - Kein EM-Modus. Ich habe keine Ahnung, wie oft ich diese Prozedur wiederholt habe.
Für mich ist einfach nicht klar, dass dieses Gerät keine einfache Möglichkeit bietet, es in den Grundzustand zu versetzen. Sicherheitsaspekte dürften dabei keine Rolle spielen. Man könnte dabei ja auch die Daten löschen.

Nun half nur noch Google. Nach etlichen Stunden Recherchen, die Lösung:

Der acp_commander.jar musste her.
Schnell ein kleines Batch gestrickt und zusammen mit dem acp_commander.jar in ein leicht über DOS zu erreichendes Verzeichnis geladen.
In das selbe Verzeichnis packte ich auch noch die neueste Firmware (LS-WTGL-V3_FwUp_309) der LS Pro.

Batch : 

java -jar acp_commander.jar -t xxx.xxx.xxx.xxx -emmode
java -jar acp_commander.jar -t xxx.xxx.xxx.xxx -reboot

xxx.xxx.xxx.xxx steht für die ip-Adresse des Laufwerks (wird im NAS-Navigator angezeigt)

Leider lief der  acp_commander.jar nicht im Netz. (evtl. Firewallprobleme). Hilfe lag in meinem Laptop, das ich über ein Cross-Over Netzwerkkabel mit dem NAS-Laufwerk verbunden habe. Siehe da, das Script läuft.

Noch kurz ein Test mit dem NAS-Navigator. Tatsächlich die Laufwerksbezeichnung wird mit dem herbeigesehnten EM am Ende des Names angezeigt. Jetzt steht eigentlich einem Firmeware-Update nichts mehr im Wege.


Im Verzeichnis der Firmware des LS-Pro liegt eine Datei LSUpdater.ini.



Diese Datei muss wie folgt geändert werden:
(VersionCheck = 0 und Debug = 1)

[Application]
Title = BUFFALO LS-WTGL/R1-V3 Updater Ver.3.09
WaitReboot = 480
WaitFormat = 500

[Target]
ProductID = 0x00003004
Name = LS-WTGL/R1-V3

[Flags]
VersionCheck = 0

[SpecialFlags]
Debug = 1


Buffalo LS Updater
 
   Click auf das Bild für Vergrößerung!
Danach den LSUpdater.exe aufrufen.
Durch Click auf den Fenstertitel die Debug Option aktivieren.
Alle anderen Einstellungen wie rechts im Bild.

Nach etwa 5 Minuten Update-Prozedere meldet sich das NAS-Laufwerk wieder über das Webinterface. - IN JAPANISCH !!!!
Die Anmeldung mit den Standardangaben "admin" und "password" funktionierte. Allerdings waren die Bedienknöpfe, zumindest für mich nicht zu lesen.
Mit der zweiten Taste von oben kommt man in die "Grundlegenden Einstellungen" hier kann man dann rechts eine Auswahlbox in der mit lesbaren Zeichen "japanisch" steht erkennen. Hier drücken und siehe da "deutsch" erscheint. Unten gibt es einen kleinen gelben Knopf mit japanischen Zeichen. Hier drücken und alles wird gut!


PS. Alle Angaben ohne Gewähr!!!