Diese Website verwendet Cookies.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

 T-Online Zugang ohne T-Online Software (Router)

(Beitrag vom 01.08.2005)

T-Online ist sicher ein interessanter Anbieter für schnelle Internetzugänge - wenn nur die T-Online Software nicht wäre!. Aber es geht auch ohne.

Um T-Online nur als Internet-Provider zu nutzen oder es beispielsweise als Standard-Verbindung für alle Netzteilnehmer in einem ISDN-Router einzutragen, genügt dagegen der Eintrag einiger Daten in den jeweiligen Verbindungseinstellungen, wie etwa dem DFÜ-Netzwerk der verschiedenen Windows-Versionen. Das funktioniert, weil T-Online seit einiger Zeit das Standardverfahren PPP zur Einwahl verwendet.

 


Diese Daten müssen Sie eintragen:

  • Die Einwahlmethode ist PPP, als Protokoll sollte nur TCP/IP aktiviert sein. 
  • Die anzuwählende Rufnummer ist 0191011 (für Modem bzw. ISDN Zugänge)
  • Der Benutzername setzt sich aus Ihrer 12-stelligen Anschlußkennung, Ihrer T-Online-Nummer, gefolgt vom Doppelkreuz-Zeichen und der vierstelligen Mitbenutzernummer zusammen. 
  • Die Ziffern und das Doppelkreuz müssen Sie direkt hintereinander schreiben, so daß sich eine rund 30-stelligen Zeichenfolge ergibt. 
  • Wenn Sie sich als der Hauptbenutzer des T-Online-Accounts anmelden, ist die Mitbenutzernummer die 1, so daß hier das Ende des Benutzernamens die Form ...0001 hat (Standard). 
  • Das Passwort ist identisch mit dem für Ihren normalen T-Online-Zugang

Weitere Informationen, wie etwa der verwendete DNS-Server, sind nicht notwendig, da sie als bei der Einwahl von T-Online an Ihren Computer oder Router übertragen werden.

Ein Beispiel für die Einstellung eines Routers (Netgear) sollte aber für andere Router gleich sein: