Diese Website verwendet Cookies.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

 Das Ungeheuer von Loch Auesee bei Wesel (etwas Taucherlatein)

(Beitrag vom 06.04.2005)

Die garantiert wahre Geschichte eines Tauchers

Nach dem mysteriösen Massenfischsterben im Auesee am 21.10.2001 wurde uns folgendes Bild zugespielt.
Es wurde in einem neuen Spezialverfahren von der Netzhaut eines verstorbenen Fisches abgelöst. - Sozusagen der letzte Blick.
Wohlgemerkt, der Fisch verstarb nicht im Loch Ness sondern bei uns im Auesee.
Berühmte Wissenschaftler aus der ganzen Welt versuchen dieses Mysterium zu entschlüsseln. Zumal die Fische nicht an einem Virus sondern ein einer seltsamen krampfartigen Verspannung des Lachmuskels verstorben sind.

Böse Zungen behaupten, es wäre ein einflossiger ?? Taucher des TSG der sich im Rahmen einer Spezialausbildung kriechend über den Grund des Sees bewegt. 

Das ist natürlich ein Irrtum !

 

Weitere Fotos zum Thema Tauchen auch aus anderen Tauchrevieren finden Sie hier