Diese Website verwendet Cookies.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

 Tauchsafari mit der Somaya zu den Brother Islands im Roten Meer

(Beitrag vom 05.05.2005 korrigiert am 30.09.2015)

Die Tauchsafari mit der Somaya und Rudi Kneip zu den Brother Islands im Roten Meer - April 2001


Wieder einmal musste ich mir den Luxus einer Tauchreise im Roten Meer gönnen. Da es im letzten Jahr ausgesprochen gut war mit Rudi Kneip''s Somaya - Flotte zu fahren, war mir klar, die Reise zu den Brothers wird wieder bei Rudi Kneip gebucht

Rudi Kneip als Käpt'n AhabRudi als Käpt''n Ahab Geplant waren wieder eine Woche Tagestouren rund um Hurghada zumEingewöhnen und dann als Highlight - Die Brother Islands mit der Somaya.

Die  Lady Somaya I war das erste der Tauchsafarischiffe von Rudi Kneip.

Durch Ausfall des Kapitäns der Somaya I kamen wir unerwartet in den "Genuss"mit Rudi Kneip als Kapitän zu den Brothers zu fahren. Es wird für unsalle ein unvergessliches Erlebnis gewesen sein, mit diesem große Manndes Roten Meeres, der vor ca. 30 Jahren das Rote Meer für den Tauchsport erschlossen hat, zu den Brother Islands zu fahren. Während der Fahrtwurde der Tauchguide sowie der gerade erst eingestellte Schiffskochwegen Seekrankheit  entlassen. Sich selbst titulierte Rudi als Professor Dr. Dr. Tauchen. Er war der einzige an Bord der etwas vom Tauchenverstand. Von uns bekam er den Namen Kapitän Ahab. Für Gäste mit starken Nerven und einer gehörigen Portion Humor ist diese Reise mit Rudi Kneip sicher als sehr positiv empfunden worden. Andere wiederum hatten großeProbleme mit der harschen Art von Rudi umzugehen

Die Brother Islands ( El Alkhawein, die beiden Brüder)  waren ein Erlebnis und sind sicherlich nicht umsonst für ihre wilde Schönheit berühmt. Die beiden Schiffswracks Aida und Numidia sind allein schon fast die weite Anreise wert. Traumhaft bewachsene Steilhänge, die aus großer Tiefe aufsteigen, benötigen absolut schwindelfreie Taucher.
Zwei Nächte und Tage hatten wir mit orkanartigen Stürmen zu kämpfen.

Kurzfassung :
Das Rote Meer ist wirklich eine Tauchreise wert - für mich wieder einmal - ein unvergessliches Erlebnis.

Fotos zu diesem Ereignis hier